Beschwerdemanagement

Nachfolgend beschreiben wir Ihnen unseren Prozess im Umgang mit Ihrer Beschwerde

Unser Ziel ist es, Ihnen Serviceleistungen anzubieten, die Ihre Bedürfnisse und die von Ihnen erwarteten Standards erfüllen.

Ihre Zufriedenheit mit unseren Leistungen ist daher unser höchster Anspruch. Falls Sie dennoch eine Beschwerde an uns richten möchten, folgt unser Dialog mit Ihnen einfachen Schritten, damit Sie zeitnah und transparent eine Antwort von uns erhalten.

So erreichen Sie uns

Sie können sich mit Ihrer Beschwerde über folgende Wege an uns wenden:

  • Senden Sie bitte Ihr Anliegen per E-Mail an beschwerde@fokus-verden.de
  • Alternativ können Sie Ihr Anliegen auf dem Postweg an uns senden:

    Beschwerdemanagement
    Fokus gemeinnützige GmbH
    Anita-Augspurg-Platz 14, 27283 Verden

Diese Informationen benötigen wir von Ihnen

Damit wir Ihre Beschwerde prüfen und möglichst zeitnah und transparent beantworten können, bitten wir um die folgenden Informationen:

  • Name, Adresse, Familienhelfer, Aktenzeichen, Sachbearbeiter, auf die sich Ihre Beschwerde bezieht
  • Beschreibung des Anliegens, und wie Sie als Klient davon betroffen sind. Liegen Ihnen nicht alle Informationen vor, erläutern Sie bitte die Sachlage so genau wie möglich.

Mit der Übersendung Ihrer Beschwerde erklären Sie sich mit der untenstehenden Datenschutzerklärung einverstanden.

Das tun wir für Sie

Wir bearbeiten jede Beschwerde individuell und setzen uns mit dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt auseinander. Hierzu nehmen wir notwendige Recherchen vor. Sollten wir etwas mehr Zeit für die Antwort benötigen, geben wir Ihnen eine Zwischeninformation. Um eine zügige Bearbeitung innerhalb von 5 Werktagen sind wir bemüht.

So antworten wir Ihnen

Sie erhalten unser Antwortschreiben mit den Einzelheiten und dem Ergebnis unserer Untersuchung. Gegebenenfalls werden wir Ihnen ausführlich erläutern, welche Korrekturmaßnahmen wir Ihnen vorschlagen.

Gerne antworten wir Ihnen über das gleiche Medium, über welches Sie uns kontaktiert haben. Gerne können Sie uns auch das gewünschte Antwortmedium mitteilen.

Manchmal braucht es einen Dritten

Mitunter kommt es leider vor, dass wir keine zufriedenstellende Lösung für Sie finden. Sie haben immer die Möglichkeit, sich mit Ihrer Beschwerde an eine andere Stelle zu wenden.

Ombudsmann Verfahren:

BerNi (Beratungs- und Ombudsstelle für Kinder- und Jugendhilfe in Niedersachsen e.V.)
Waßmannstraße 9
30459 Hannover
Telefon: 0162 - 738 7387
Fax: 0511 - 2611 856

 E-Mail: ombudschaft@berni-ev.de
Web: www.berni-ev.de

BeBeE (Bremer Beratungsbüro für Erziehungshilfen)
Schwachhauser Heerstraße 3
28203 Bremen
Telefon: 0421 - 696837-18
Fax: 0421 - 696837-20
E-Mail: info@bebee-bremen.de
Web: www.bebee-bremen.de
Ansprechpartnerin: Christine Krohne
Telefon: 0421 - 79 199 - 24
Fax: 0421 - 77018
E-Mail: c.krohne@paritaet-bremen.de

Datenschutzhinweise zum Umgang mit Ihren Daten

Den Schutz Ihrer Angaben nehmen wir sehr ernst. Ihre personenbezogenen Daten behandeln wir vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Insbesondere werden unsere Mitarbeiter, die personenbezogenen Daten verarbeiten, auf das Datengeheimnis verpflichtet und müssen dieses einhalten. Wir sorgen für eine sichere Verwahrung aller Daten und Dokumente, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Beschwerde zur Verfügung stellen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Fokus Familien- und Sozialdienstleistung gGmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Thomas Behrendt
Anita-Augspurg-Platz 14, 27283 Verden
Tel.: 04231 - 982501
Fax: 04231 - 982502
E-Mail: info@fokus-verden.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragte
Fokus Familien- und Sozialdienstleistung gGmbH
Anita-Augspurg-Platz 14, 27283 Verden
Tel.: 04231 - 982501
Fax: 04231 - 982502
E-Mail: datenschutz@fokus-verden.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns zur Bearbeitung Ihrer Beschwerde. Auftragserfüllung (Art. 6, Abs. 1, Buchst. b DS-GVO)

Empfänger der Daten:

Geschäftsführung und Teamleiter

Aufbewahrungsfrist:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Es werden nur die personenbezogenen Daten länger gespeichert, die einer Aufbewahrungsfrist unterliegen. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vollständig gelöscht.

Ihre Rechte als betroffene Person:

  • Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DS-GVO) - Löschung, wenn es rechtlich erlaubt ist (Art. 17 DS-GVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Erhalt Ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und Maschinenlesbaren Format (Art. 20 DS-GVO)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) - Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)
  • Einige Verarbeitungen beruhen auf Ihrer Einwilligung. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 DS-GVO)